Die 33 besten Ideen für Deinen eigenen Garten – Sommer-Edition

Der Kauf eines Hauses in Alleinlage bringt viele Vorteile mit sich, darunter auch die Möglichkeit, einen eigenen Garten zu gestalten. Ein Garten ist nicht nur ein Ort, um sich zu entspannen, sondern bietet auch eine Vielzahl von Möglichkeiten, um die eigenen kreativen Fähigkeiten zu entfalten. Die besten Ideen, was man alles im Sommer im eigenen Garten machen kann, um ihn zu einem Ort der Ruhe und Erholung zu machen.

Obst und Gemüse anbauen

Das Anbauen von Obst und Gemüse in deinem Garten ist eine großartige Möglichkeit, um frische, gesunde Lebensmittel selbst zu produzieren. Außerdem ist es eine umweltfreundliche Alternative zu den im Laden gekauften Produkten, die oft lange Transportwege hinter sich haben. Noch lokaler geht es nicht. Und du weißt genau, was an Vitaminen und Mineralstoffen in deinen Lebensmitteln steckt und dass sie nicht mit Pflanzenschutzmittel gespritzt sind.
Und da in einem gewachsenen Garten oft viele unterschiedliche Pflanzen zu unterschiedlichen Zeiten Früchte tragen, hat man das ganze Jahr über immer etwas Leckeres zum Kochen oder Naschen. Und sollte es mal zu viel des Guten werden, lohnt sich Omas fast vergessene, aber wiederauflebende Tradition des Einkochens. Nichts schmeckt im grauen und kalten Winter so lecker wie selbst eingekochtes Obst aus dem eigenen Garten.

Kräuterspirale anlegen

Frische Kräuter aus dem eigenen Garten – einfacher geht es nicht. Damit werden die Spaghetti und der Sonntagsbraten noch schmackhafter – weil die Kräuter aus dem eigenen Garten kommen.
Wer dafür keinen Platz hat: die kleinere und weniger aufwendige Alternative: bunte Kräutertöpfchen vors Küchenfenster oder in einem Kräuterregal auf die Terrasse. Der Weg zu den frischen Kräutern sollte möglichst kurz sein, so dass sie immer schnell beim Kochen geholt werden können.

Streuobstwiese anlegen

Hat man im Garten genügend Platz, lohnt sich das Anlegen einer Streuobstwiese. Ob Äpfel, Birnen oder Pflaumen, viele Obstbäume eigenen sich für diese Art der extensiven Bewirtschaftung. Der große Vorteil: seit jeher dienen Streuobstwiesen sowohl dem Menschen als Grundlage für Schnäpse und Liköre, auch aufgrund der darin vorhandenen Artenvielfalt sind sie naturtschutzfachlich sehr sinnvoll. Mit so einer Wiese ist also Mensch und Natur gleichermaßen geholfen.

Ein buntes Blumenbeet anlegen

Ein Blumenbeet kann Deinem Garten eine bunte und lebendige Note verleihen. Seit jeher sind Bauerngärten das Sinnbild für ein kleines Eckchen mit bunten Blumen.
Mitterweile löst sich diese strikte Trennung etwas auf, und so werden auch zwischen den einzelnen Gemüsesorten bunte, essbare Blumen gepflanzt. Oder sie dienen als natürliche Schädlingsabschreckung – wie etwa Tagetes bei Tomaten.

Eine gemütliche Sitzecke einrichten

Eine Sitzecke im Garten ist ein großartiger Ort, um Freunde und Familie zu empfangen oder einfach nur in der Natur zu entspannen. Ob dabei nun die Gartenmöbel aus dem Mäbelhaus oder etwas selbst gemachtes aufgestellt wird – hauptsache die Sitzecke ist für dich gemütlich und lädt zum Entspannen ein.
Ein Gläschen Wein nach einem anstrengenden Arbeitstag auf dem gemütlichen Sitzpolster kann ungemein erden. Probiere es aus!

Noch besser: eine gemütliche Sitzecke für jede Witterung anlegen

Noch besser: Du legst gleich eine Sitzecke für jede Witterung an, den es gibt nie den einen perfekten Sitzplatz. Im Sommer bevorzugt man vielleicht einen schattigen Platz, an dem eine kühle Brise für Erleichterung an heißen Tagen sorgt.
Im Frühling und Herbst möchte man die ersten wärmenden Sonnenstrahlen möglichst geschützt vor kühlen Winden genießen. Und im Winter ist ein Platz der sich schnell aufwärmt und direkt in der Sonne liegt am besten.

Eine Pergola bauen und den Platz darunter genießen

Eine Pergola ist immer heimelig. Der Schutz unter den Balken und Sproßen lässt dich automatisch entspannen. Ist sie dann noch mit Wein oder sonstigen Kletterpflanzen bewachsen, kannst du sogar noch die eine oder andere Beere naschen.

Eine Feuerstelle oder einen Grillplatz bauen

Eine Feuerstelle oder ein Grillplatz ist eine großartige Möglichkeit, um Zeit mit Freunden und Familie im Freien zu verbringen. Eine Feuerstelle kann auch eine romantische Atmosphäre schaffen und an kühlen Abenden für Wärme sorgen. Und du kannst jederzeit einen Rost drüber legen und die Feuerstelle zum Grillplatz umfunktionieren. Wichtig dabei: das Feuer sollte nie auf andere Gegenstände in der Nähe übergreifen können, sorge bitte also immer für eine Sicherheitszone und rande die Stelle am besten mit dafür geeigneten Steinen ein.

Eine Outdoor-Küche anlegen

Im Sommer draussen kochen, traumhaft. Ein Grill, gekühltes Bier, mehr braucht Mann nicht.
Ob nun eine HighClass-Küche oder auch nur eine mobile Kochplatte mit einer Arbeitsplatte und der Grill daneben. Draußen zu kochen ist immer ein Erlebnis – am besten mit Freunden!

Einen Gemüsekeller anlegen

Ein Gemüsekeller hält das ganze Jahr über dein Gemüse frisch und knackig. Unsere Großeltern benutzten dafür auch Erdkeller, in denen das Obst und Gemüse bei gleichmäßig kühler Temperatur lange haltbar war – ganz ohne Strom.

Einen Teich oder einen Wasserfall anlegen

Ein Teich oder Wasserfall kann deinem Garten ein beruhigendes Element hinzufügen. Das Plätschern des Wassers kann helfen, den Stress des Alltags zu reduzieren und eine entspannte Atmosphäre zu schaffen. Der Bau eines Teiches oder Wasserfalls kann zwar etwas aufwendiger sein, dennoch bringt Wasser – egal in welcher Form – immer Ruhe in deinen Garten. Und läßt dich auch störende Geräusche leichter überhören.

Einen Bachlauf anlegen

Hat der eigene Garten hingegen ein Gefälle, lohnt sich ein Bachlauf. Hier kannst du deiner Phantasie freien lauf lassen, wie sich der Lauf im Garten schlängelt und windet. Am besten fließt der Bach natürlich in einen Teich.

Ein Schwimmbad anlegen

Ob ein klassiches Schwimmbad oder ein Schwimmteich, ein Ort im eigenen Garten zum Schwimmen und Planschen ist für viele Menschen ein Traum. Jetzt kannst du ihn dir selbst verwirklichen.

Hühner halten

Das frische Frühstücksei der eigenen Hühner schmeckt immer am besten. Die gackernden Zeitgenossen halten zudem den Garten von Schnecken frei. Erkaufen muss man sich diese Schneckenfreiheit allerdings mit Hühner-Haufen, überall verteilt im Garten.
Deshalb leben viele Hühner in Privatgärtner in abgezäunten Gegehen, auch um nächtlichen ungegebetenen Besuch wie Marder oder Füchse fern zu halten.
Das Gurren, Glucksen und Gackern kann auch zusätzlich entspannen, lässt man sich darauf ein. Das Krähen eines Hahnes frühmorgens ist allerdings auch gewöhnungsbedürftig.
Alternativ: Kaninchen, Hasen, Ziegen oder Meerschweinchen halten.

Ziegen bringen etwas Leben in den Garten und geben auch Milch.

Bienen züchten

Eigener Honig? Die kleinen Blütenbesteuber fanszinieren immer mehr Menschen. Kein Wunder, stellen sie doch ein hoch komplexes Sozialleben und eine immense Leistung für die Bestäubung unserer Nutzpflanzen dar. Ohne Bienen kein Obst und kein Gemüse.
Stellen deine eigenen Bienenkästen in einem dafür geigneten Platz im Garten auf, südliche ausgerichtet, etwas entfernt vom Alltagstrubel, in der Nähe von Futter- und Bestäuberpflanzen.
Aber auch die Faszination rund um Honig und Co. führt viele Menschen dazu, Bienen als Hobby zu halten.

Eine wilde Ecke für die Natur lassen

Eine kleine Ecke in jedem Garten sollte für die Natur übrig gelassen werden. Hier kannst du alte Äste und Zweige, Gehölzschnitt oder Fundsteine sammeln und die Natur Natur sein lassen. Der Vorteil für dich und deinen Garten: hier siedeln sich Igel, Eidechsen und andere Nützlinge an und helfen dir deinen Garten schädlingsfreier zu halten.

Ort zur Tierbeobachtung

Im Winter finden wir es alle faszinierend, die Vögel vom Fenster aus im Vogelhäuschen zu beobachten. Doch auch im Sommer können Eidechsen und Co. bei ihrem Treiben beobachtet werden. Richte einfach eine kleine Tierbeobachtungs-Station für dich oder deine Kinder ein. Damit können auch Rehe am Waldesrand oder Greifvögel in schwindelerregenden Höhen mit dem Fernglas beochatet werden. Wer will, kann seine Beobachtungen dokumentieren und so eine eigene kleine Forschungsstation betreiben.

Schmetterlinge auf einer Blüte

Einen Kompost bewirtschaften

Das Gold des Gärtners – der Kompost. Nichts ist so einfach und bringt doch so viel für den Garten und die Ausbeute im Gemüsebeet. Alles was im Garten anfällt und sonst anderweitig kostspielig entsorgt werden müsste, kann auf dem Kompost landen. Rasenschnitt (in Maßen), Gehölzschnitt (ganz oder durch den Häcklser zerkleinert), Küchenabfälle, Beikräuter 😉 aus dem Gemüsebeet etc.
Wir der Kompost gepflegt, einmal im Jahr umgesetzt und ggf. mit Pflanzenkohle angereichert, macht man sich die Eigenschaften der Terra Preta zunutze und stellt seine eigene Wundererde her.

Ein Baumhaus bauen

Ein Kindertraum wird wahr: das eigene Baumhaus.
Vor den Eltern verstecken oder die ersten Sommernächte alleine im Garten übernachten, all das ist im eigenen Baumhaus wunderbar möglich.
Aber selbst die Erwachsenen können bei einem größeren Modell laue Sommerabende bei Wein und Bier in luftigen Höhen genießen – je nach Größe und Komfortlevel der Baumbehausung.

Eine geheime Wohlfüloase bauen

Der Reiz liegt manchmal im Verborgenen. Schon seit Urzeiten sind die Menschen von geheimen Verstecken, Räumen oder kryptischen Nachrichten fasziniert. Auch ein Garten kann durch geheime Ecken erstaunen.
Spiegel die in die Irre führen, durch Hecken abgetrennte Bereiche, hinter Gartenhäuschen nicht einsehbare Ecken oder der Platz unter den bis an den Boden herunterhängender Ästen eines Baumes bieten Orte, die nicht einsehbar sind. Hier schaffst du dir deine eigene kleine Wohlfühloase.

Einen Wintergarten bauen

Der Wintergarten ist die Verlängerung des Wohnzimmers hinaus in den Garten. Zwar etwas kostspieliger, doch solltest du den Platz dafür haben, überlege dir, ob du dir nicht einen Wintergarten bauen willst.

Eigene Kunst aufstellen

Die eigenen künstlerischen Werke im Garten richtig platzieren und so vollends zur Geltung zu bringen. Dadurch wird der eigene Garten zur Gallerie der eigenen Künste. Lade Freunde und Verwandte ein und zeigen ihnen deine Exponate voller Stolz vor einer traumhaften Kulisse.

Nackt die Sonne genießen

Wer es möchte, kann die Sonne so genießen, wie Gott ihn geschaffen hat – im Adamskostüm. Die warmen Strahlen am ganzen Körper genießen, ohne sich Gedanken machen zu müssen, ob ein Nachbar zusieht oder nicht. Das ist Freiheit pur!

Ein Hochbeet anlegen

Ein Hochbeet kann durch leichte Modifikation auch zu einem Frühbeet umgewidmet werden. Dadurch kann fast das ganze Jahr über Gemüse angebaut werden. Besonders eignet sich zum Beispiel Salat dafür.

Ein Glashaus bauen

Ein Glashaus eignet sich für die frühzeitige Anzucht von Obst und Gemüse. Vor allem kälte- und frostempfindliche Sämlinge können hier zeitig im Frühjahr vorgezogen werden. So werden mit den ersten Frühlingsstrahlen die Lebensgeister geweckt und die kleinen Pflänzchen können dann schon besser angewachsen in die Beete gepflanzt werden.
Auch im Winter dient ein Glashaus als Überwinterungsmöglichkeit für Planzen, die es nicht so kalt mögen: Oliven, Feigen, Kaktus, Oleande und weitere mediterane Pflanzen. Hier können sie hell und kühl aber vor starken Frösten geschützt sicher durch die kalte Jahreszeit gebracht werden. Und im Frühjahr tauschen sie dann den Platz mit den ersten Sämlingen.

Ein Kinderspiel-Paradies gestalten

Hier kannst du deine eigene und die Phantasie deiner Kinder freien Lauf lassen. Es gibt nichts, was es nicht gibt.

Einen Agility Parcours aufbauen

Gemeinsame Trainingsstunden mit deinem Hund? Geht ab jetzt ganz einfach im Garten – vorausgesetzt, du hast dir dort deinen eigenen Agility Parcour aufgebaut. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt – und dein Hund freut sich immer über neue Übungen.

Eine eigene Werkstatt anlegen

Abseits des Hauses eine eigene Werkstatt anlegen – auch hier kann man super nach der Arbeit runter kommen und die Zeit vergessen.

Adobe Stock | guitou60

Ein Outdoor-Fitness-Studio anlegen

Do-it-yourself oder mit gekauften Eisen – ein Outdoor-Studio verhilft dir zur Traumfigur. Auf die neidischen Blicke der Nachbarn musst du allerdings verzichten, du hast ja keine (mehr) ;D.

Ein Arbeitshäuschen bauen

Es gibt Menschen, die haben sich ein eigenes Gartenhäuschen als Mobilen Arbeitsplatz gebaut. Sie gehen dort zum Arbeiten hin, um ungestört zu sein, (örtlichen) Abstand zum eigenen Haus zu gewinnen und sich auch besser auf die Arbeit konzentrieren zu können.
Das Häuschen kann vom simplen Baumarkt-Bausatz bis hin zu einem kleinen Einlieger-Häuschen gehen – mit Bad, kleiner Küche und Sofa zum Kraft tanken. Der Phantasie und der eigenen Vorstellung sind keine Grenzen gesetzt.

Für Senioren: Sinnesgarten

Hören, Riechen, Tasten und Schmecken – unsere wichtigsten Sinne lassen gemeinhin im Alter etwas nach. Dennoch sind gerade Sinnesgärten hoch im Kommen. Gezielt mit einzelnen Pflanzen oder Installationen die Sinne ansprechen und trainieren – ein Sinnesgarte macht es möglich.

Erinnerungsgarten an ein (Reise-) Land deiner Träume

Die Souvenirs von deinen letzten Auslandsreisen suchen noch nach dem perfekten Platz? Eine Ecke im Garten, der an deine letzte Lieblingsreise naach Japan, Australien, Italien, Spanien, Griechenland oder Neuseeland erinnert, bringt dich nach einem stressigen Arbeitstag sofort wieder in Entspannungsstimmung.
Je nach Land können folgende Pflanzen Urlaubsstimmung verbreiten: Oliven, Feigen, Oleander, Kiwis, Cranberrys, Palmen, Kakteen, Gräser etc.

Einfach nur genießen

Und wenn man all die tollen und befriedigenden Möglichkeiten oben gemacht und gebaut hat, dann ist es Zeit, die eigenen Errungenschaften gebührlich zu feiern und zu genießen. Nichts geht über ein echtes Tagwerk, das getane Werk eines Tages. Mit den eigenen Händen etwas gebaut zu haben, das Gefühl von „Ich habe Feuer gemacht“ zu haben. Das ist es, was innere Zufriedenheit spendet -jahrein, jahraus.

Darum sollte jeder einen eigenen Garten haben

Ein eigener Garten ist ein Ort der Ruhe und Erholung, der viele Möglichkeiten bietet, um kreativ zu sein und Zeit im Freien an der frischen Luft zu verbringen. Vom Anbau von Obst und Gemüse bis hin zum Bau einer Feuerstelle oder eines Teiches gibt es viele Möglichkeiten, um Deinen Garten zu gestalten und zu genießen. Wenn Du in einem Haus mit Garten wohnst, solltest Du deinen Garten genießen – er ist deine eigene, persönliche Wohlfühloase!

Jetzt mitdiskutieren:

Compare listings

Vergleichen
Cookie Consent mit Real Cookie Banner